Seelsorge

„Die Kranken besuchen“ verstehen wir als ein Zeichen der Liebe Gottes zum Nächsten. In Jesu Namen fühlen wir uns verpflichtet, uns um Kranke und Menschen in Not zu kümmern. Die seelsorgerische Betreuung ist Bestandteil der umfassenden ganzheitlichen diakonischen Dienstleistung und ist ökumenisch ausgerichtet.

 

Die hauptamtlichen Seelsorger/innen kommen gern zu Gespräch, Gebet, Abendmahl/Kommunion und Krankensalbung. Darüber hinaus bieten wir die Begleitung von Angehörigen und Mitbetroffenen an. Auch für die Begleitung von Sterbenden und Trauernden sowie die Intervention bei Krisen stehen wir zur Verfügung.

 

Zum Heil werden an Leib und Seele gehört auch das verkündigte Wort der Bibel. Seit 1998 ist die LICHTENAU-Kapelle baulich der geistliche Mittelpunkt auf dem weitläufigen Gelände. Das dreiteilige Kirchenfenster entwarf Alois Plum zum Pauluswort: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter Ihnen“. Die Kapelle steht wochentags als Raum zur persönlichen Einkehr und Stille zur Verfügung. Sonntags finden hier um 10:00 Uhr evangelische Gottesdienste statt. Die Fernsehanlage des Nachsorgezentrums überträgt die Gottesdienste live in Wort und Bild in die Zimmer.

 

Die Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die „Grünen Damen“ der evangelischen Krankenhaushilfe Hessisch Lichtenau bieten Gespräche an und übernehmen auch kleine Besorgungen und Einkäufe in Lichtenau.